internetfor.me Internet Hotspot -
Sie sind hier: Startseite » IFM-Koffer

Geplante Details

Abgabegebühr

Auf Anfrage einer sozialen Organisation verleihen wir die Trolleys betriebsbereit und aufgeladen für eine Gebühr von 50,-€ inkl. der ersten 7 Tage. Erster Tag ist der Tag des Abgebens des Trolleys an das Versandunternehmen, oder der Tag der Abholung durch die Organisation.
Jeder weitere Tag wird berechnet mit 5,-€, inkl. der Tag der Ankunft bei uns.

Formalitäten

Bei Absendung / Übergabe wird die Funktion des Trolley getestet und auf Schadensfreiheit überprüft.
Die Kosten für den versicherten Versand und Rückversand übernimmt der Besteller.

Nach der Bestellung und Verifizierung des Bestellers wird das Netzwerk von uns kostenfrei nach Vorgaben des Bestellers konfiguriert und eingerichtet.
Nachträgliche Anpassungen sind natürlich auch später noch kostenlos remote möglich.

Ob eine Kaution in Höhe des Wertes des IFM-Koffers erhoben wird, kann kurzfristig entschieden werden.

Liste der Spender

Bei einem Spendenbetrag ab 50,-€ hat der Spender die Möglichkeit, sich bei uns in der Tabelle freiwillig eintragen zu lassen.
Der Spender kann entscheiden, ob er mit Namen oder einem fiktiven Namen eingetragen werden möchte, zusammen mit der gespendeten Summe.
Der Eintrag wird mindestens 1 Jahr nicht von der Seite gelöscht, sofern der Spender es nicht zwischendurch verlangt.

Bei einer evtl. Spende über die Amazon Wunschliste, wird der momentane Kaufpreis von Amazon als Spendenbetrag eingetragen.

Es ist wichtig, dass sich der Spender bei uns meldet um eingetargen zu werden. Wir veröffentlichen keine Daten ohne Zustimmung!!





Beispiel zur Nutzung

So könnte eine Nutzung aussehen:

Eine soziale Organistation fragt bei uns den IFM-Koffer an.
Nach Verifizierung der Organisation warten wir den Zahlungseingang für die erste Nutzung inkl. der Versandkosten ab. Ca. 65,-€ (Echtzeitüberweisung möglich, bar oder PayPal)

Evtl. könnte eine Kaution im Wert des IFM-Koffers in Höhe von 1000,-€ erhoben werden, die noch am selben Tag der Rückgabe per Sofortüberweisung zurückgezahlt werden.
Wir prüfen, ob es die Möglichkeit eines unabhängigen Treuhändlers gibt, der die Kaution verwaltet. Dieser gibt die Kaution dann wieder frei.
Z.B. Kirche, Pastor, Anwalt der ehrenamtlich arbeitet, eine Bank etc... mag sich wer bei uns melden bitte?

Der IFM-Koffer wird vom Besteller persönlich unter Vorlage des Ausweises (oder Vollmacht der Firma / Organistation) abgeholt, oder wird versichert versendet.

Der IFM-Koffer wird an einem Grenzübergang zur Ukraine von der sozialen Organistation am eigenen Zelt / Stand aufgestellt und per Knopfdruck angeschaltet.
ca. 2 Minuten später ist das Netzwerk bereit.

Flüchtlinge bekommen von dem Mitarbeitern der Organisation einen Vouchercode. Das ist ein kleiner Zettel (groß wie eine Kinokarte) mit einem Code.
Beim Aufrufen des WiFi´s mit dem Handy oder Notebook wird nach dem Code gefragt.
Nach Eingabe des Codes wird das Internet automatisch für den Nutzer aktiviert. Wie lange das internet aktiviert bleibt, wird vorher beim Erstellen des Codes festgelegt.
Das erledigen wir alles im Vorwege. Die Organisation teilt uns mit, wie lange ein Code gültig sein soll. Gerne berate wir dazu. Wir legen die ersten 100, oder 1000 oder mehr der Lieferung bei.

Sollten diese nicht ausreichen, werden auf Anfrage von uns kostenfrei weitere Codes erstellt und der Organistation als PDF per Mail zugestellt.

Illegales Filesharing, Attacken von Trojanern etc. werden von dem System fast vollständig erkannt und verhindert.
In dem IFM-Koffer wird ein System aus Komponenten verbaut, was man sonst nur aus den Hallen von Großeranstaltungen kennt.

Unabhängig von den Codes, kann der Zugang natürlich auch von den Mitarbeitern der Organisation zeitunabhängig durch ein separates WLAN genutzt werden.

Wir bitten um Verständnis, dass es bei den Abläufen und der Planung vielleicht an der einen oder anderen Ecke noch haken kann.
Das ist für uns auch ein Debüt. Da wir das Know How besitzen, wollen wir dieses gerne wie immer zum Wohle der Gesellschaft einbringen. Wir sind auchnur weniger als eine handvoll Menschen, die diese Projekte planen und umsetzen. Es ist uns besonders wichtig, dass niemand auf die Idee kommt, sie / er würde hier durch eine Spende "abgezockt" werden.

Wir haben keine Ahnung, ob das Angebot / der Spendenaufruf überhaupt von ausreichend Personen wahrgenommen wird.
Wir sitzen ab sofort auf glühenden Kohlen und wollen mit der Bestellung der Komponenten beginnen und die IFM-Koffer fertigstellen.

Je nachdem wie es aufgenommen wird, werden wir hier regelmäßig Updates auflisten.

Wir bitten im Nachgang dann die Besteller darum, Ihre Erfahrungen im Netz zu posten.
Nur so kann das Vertrauen in das Projekt aufgebaut werden.
Wir werden je nach Resonanz einen Newsletter einrichten, um über das Projekt weiter zu berichten.

Für Tips aller Art sind wir sehr dankbar.

DANKE!

Stand 07.03.2022